Stevens E-Cito / Stiftung Warentest


im  heute erschienene August Heft der Stiftung Warentest wird im Pedelec-Test auch über das STEVENS E-Cito berichtet.

 

Ein Bruch der Bosch-Akkuhalterung führte leider zu einer deutlichen Abwertung des ansonsten mit guten Noten beurteilte E-Cito.

Die Sicherheit des Rahmen und der Komponenten wurden bestätigt, im Fahrtest gehört das E-Cito zu den Fahrstabilsten im Testfeld.

 

Unsere Stellungnahme – auch als Information für Ihre Kunden- finden Sie beigefügt und in noch ausführlicherer Form unter NEWS auf unserer Homepage.

 

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit!

 

Stellungsnahme:

 

Sehr geehrte STEVENS-Händler,
in der heute erscheinenden Print-Ausgabe der Test 8.2014 erscheint der mittlerweile jährliche
Pedelec-Test der Stiftung Warentest.
Nach dem Testsieg des E-Courier im vergangenen Jahr gilt es nun, den Blick ans Ende der Tabelle zu richten. Das E-Cito hat aufgrund einer Abwertung im Teilbereich „Sicherheit und Haltbarkeit“ den achten und damit letzten Platz gemacht, den es sich mit zwei weiteren Rädern (die ebenfalls abgewertet wurden) teilt.
Grund für die Abwertung bei ansonsten guten Ergebnissen ist laut Stiftung Warentest der Bruch der BOSCH Akkuhalterung während einer Rüttelprüfung. In den Teilnoten „Fahren“, „Antriebssystem und Motor“, „Handhabung“ und „Schadstoffe in den Griffen“ erhielt das E-Cito durchweg „gute“ und „sehr gute“ Noten. Zudem fiel das Cito wegen seiner Spurstabilität auf, es zeige wenig „Neigung zum Rahmenflattern“.
Mit der folgenden Stellungnahme möchten wir unsere Position darlegen und Ihnen wichtige Informationen für Anfragen Ihrer Kunden geben:
 Wir halten das E-Cito weiterhin für ein sicheres Pedelec.
 Wir zweifeln daran, dass der Akku im normalen Fahrbetrieb – nicht wie auf dem Rollenprüfstand – tatsächlich aus der Halterung fallen kann, denn bei sich lösender Verbindung schaltet sich der Antrieb ab und der Fahrer/in wird aufmerksam .
 Eine mögliche Brandgefahr schließt Bosch selbst aus – siehe BOSCH Stellungnahme unten
 Falls bei einem Endkunden die Akkuhalterung im normalen Betrieb wider erwarten brechen sollte, gehen wir von einem Gewährleistungsfall aus. Für den Kunden entstehen in der Regel also keine Folgekosten von 770 Euro, wie Test suggeriert.
 STEVENS legt Wert auf die Feststellung, dass alle STEVENS Bauteile den Test problemlos bestanden haben und weisen darauf hin, dass das E-Cito das mit Abstand leichteste Rad im Testfeld ist
Die Robert Bosch GmbH – Bosch eBike Systems – gibt zum Ausfall der Akkuhalterung an:
„Die Schlussfolgerung der Stiftung Warentest, dass von einem heruntergefallenen und intakten Akku eine Gefahr ausgeht, ist falsch. Bosch-Akkus werden in der Erprobung entsprechenden Falltests unterzogen. Testgrundlage ist die Norm EN62133, die auch von der Stiftung Warentest herangezogen wird. In dieser Prüfung fällt der vollgeladene Akku drei Mal aus 1 m Höhe auf Beton. Die Norm fordert, dass es zu keinen Bränden oder Explosionen kommt. Bosch-Akkus erfüllen diese Norm und werden zusätzlich auf mechanische Beschädigungen, gequetschte Zellen und beschädigte Kabel sowie auf Funktionalität nach den Falltests überprüft. Weist ein Akku keine äußeren Anzeichen einer Beschädigung auf, kann er bedenkenlos weiter verwendet werden.“
Abschließend bekräftigen wir, dass die STEVENS Vertriebs GmbH das E-Cito für ein sicheres und qualitativ hochwertiges Pedelec hält. Die Bewertung durch die Stiftung Warentest kann von uns nicht nachvollzogen werden.
Eine ausführlichere Stellungnahme, die in der Ausführlichkeit auch an die Presse gegangen ist, finden Sie und Ihre Kunden unter NEWS auf unserer Homepage.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Stevens Vertriebs GmbH

e-cito_26_forma_169

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected by WP Anti Spam